Muirtown – Fort Augustus (Loch Ness) und Fort Augustus und Gairlochy – (Loch Lochy)

Am Freitag, 03.08.12 werden wir wie angekündigt um 8 Uhr durch die Schwingbrücke gelassen, dann geht es in die ersten Treppen-Schleusen. Frauke geht an Land und zieht Anna von Schleuse zu Schleuse. Auf Loch Ness liegt noch der Morgennebel, als wir einfahren. An dem Anleger des Urquhart Castle ist gerade kein Platz und so fahren wir weiter. Dann kommt Wind auf, aus der richtigen Richtung und wir können mit gesetztem Großsegel und bestem Wetter die Berge genießen. Fort Augustus am Ende des Loch Ness ist der Haupttouristenort hier. Wir bleiben über Nacht an einem Pantoon und schauen uns schonmal die nächsten Schleusen-Treppen an.
Am Samstag weckt uns der Brücken- und Schleusenwärter. Diesmal zieht auch Thomas von Land die Anna die Schleusen hoch. 5 Schleusen, dann sind wir wieder an Bord. Bei strahlendem Sonnenschein sind wir bald auf dem höchsten Punkt. Im Loch Oich machen wir zum Mittag an einem Steg vor einer Burgruine fest, sehr nett. In der nächsten Kanalverbindung denkt man, man steht im Wald, denn rechts und links stehen riesige Bäume, mehr sieht man nicht.

Loch Oich Ben NevisAm Ende des Loch Lochy kann man den Ben Nevis (mit 1.343 m, der höchste Berg des UK) sehen, in einigen Ecken liegt sogar noch Schnee. Hier ankern wir gerade, als ich diesen Eintrag mache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s