Dunstaffnage – Loch Craignish

Dunstaffnage Hafen

Dunstaffnage Hafen

Morgens wird das Castle und die Chapel (Burg und Kapelle) von Dunstaffnage besichtigt (Ruinen). Die Grundmauern sind Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut worden und könnten damit laut dem netten Hafenmeister zum ältesten Castle Schottlands gehören. Der heutige „Captain“, der quasi die „Stellung“ hält, kann seinen Rang als Captain nur halten, indem er mindestens 2 Nächte im Jahr in der Burg verbringt. Als der heutige Captain noch jung war, hat er sich laut unserem Hafenmeister immer Freunde eingeladen und dann 2 Tage und Nächte Party gemacht. Zurück im Hafen tanken wir noch und fahren dann los. Obwohl leichter Regen und kein Wind angesagt war, dürfen wir bei Sonnenschein segeln. Ein kleiner Umweg führt uns zum Gylen Castle, das super schön in einer Bucht auf einer Steingruppe gelegen ist. In einer Bucht vor einem Leuchtturm bei Fladda werfen wir zum verspäteten Mittagessen den Anker, dann geht es weiter. Code Zero raus, Code Zero rein, Motor an, Motor aus, Fock raus, Fock rein, der Wind dreht und schläft ein, die Tide ist sehr stark, dann sehr schwach, es gibt Wasserstrudel,…

unsere BuchtDoch dann ankern wir in einer schönen geschützten Bucht bei immer noch Sonnenschein im Loch Craignish und der Wind schläft artig auch ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s