Howth – Arklow

Da wir zu faul sind um 4 Uhr morgens los zu fahren, schlafen wir erstmal aus und planen dann nach dem Frühstück, wo es wann hin gehen soll. Da für die folgenden Tage mal wieder starker Südwind angesagt ist, wollen wir heute noch bei NNW Wind weiter nach Süden segeln. Mit der Tide geht es dann um 15.30 Uhr los, es nieselt immer mal wieder, aber grundsätzlich haben wir es ganz gut raus, den Wolken davon zu fahren (um uns herum sieht man es richtig regnen, aber wir bekommen nur den Wind ab).

Howth - Arklow

Code Zero vor Sonnenuntergang

Mit Spitzengeschwindigkeiten von 8,9 Knoten schießt Anna auf den Wellen (halber Wind mit Groß und CodeZero) davon. Doch wie so oft hat der Wind andere Pläne, dreht, nimmt ab und wieder zu, also Segel wechseln, motoren,.. Weil es gerade so gut läuft entscheiden wir uns dann anstatt nach Wicklow, bis in den nächsten, angeblich etwas besseren Hafen Arklow zu fahren.

Sonnenuntergang vor Arklow

Sonnenuntergang vor Arklow

Als wir festmachen, ist es schon duster. Und das ist es auch noch, als wir um 5.30 Uhr am nächsten Morgen los fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s