Glandore – Castelehaven – Baltimore

Glandore

Glandore

In der Nacht hat der Wind nachgelassen und der Nebel hat sich verzogen, sieht wirklich schön aus, wo wir hier gestern gelandet sind. Unsere Besucherboje hat auch gut gehalten. Nach dem Bordfrühstück fahren wir mit dem Schlauchboot an Land, zahlen die Gebühren im Hotel und nehmen eine Dusche. Dann legen wir ab und schauen uns die tolle Hafenausfahrt einmal ohne Nebel an.

Da kaum Wind ist motoren wir, mit Unterstützung des Vorsegels. Wieder gibt es tolle Felsen, Inseln und Vorsprünge auch Felsen durch die man durchsehen kann, weil das Wasser dort eine Art Grotte reingewaschen hat.

Castlehaven

Castlehaven

Castlehaven wird in unserem Irlandbuch als Must-See beschrieben und ist auch wirklich sehr schön gelegen. Wir schnappen uns einfach eine Boje und machen Mittagspause. Als die Bauarbeiter an Land von ihrer Mittagspause zurück sind, wird es uns jedoch zu laut und so entscheiden wir uns, den kurzen Weg bis nach Baltimore weiter zu fahren.

Baltimore Delfine

Die Tide läuft noch und so sind wir schnell da. Unterwegs sehen wir stürzende Gannets und sogar kurz Delfine, diesmal mit Beweisfoto. Außerdem sehen wir das erste Mal am Horizont Fastnet Rock.

Baltimore_Schlauchboot_MooringBaltimore hat eine sehr schöne Hafeneinfahrt. Hier gibt es neben Bojen auch einen Steg, wir entscheiden uns aber für die Boje, Stege haben wir daheim. Dann geht es mit dem Schlauchboot in den Ort (das kleinste im Foto ist unsers) und wir essen ein lecker Sandwich mit Kaffee bzw. Guinness und später ein Eis mit Blick auf den Hafen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s