Bantry – Adrigole – Castletownbere – Dunboy Bay

Heute geht es auf Richtung Dunboy Bay. Zunächst mit CodeZero und Motor später ohne Motor geht es wieder vorbei an den Ölreserven, in die Bantry Bay.

Adrigole Bucht mit Blick auf Hungry Hill

Adrigole Bucht mit Blick auf Hungry Hill

In der Bucht von Adrigole machen wir zum Mittagessen an einer Boje fest. Sehr ruhig gelegen, umgeben von Bergen (Hungry Hill u. a.) gibt es Nudeln, das Bordsessen. Wieder unterwegs treffen wir ein einziges Segelboot, wo uns ein Ire ganz aufgeregt zuwinkt und auf Deutsch „Gute Reise“ wünscht.

Bardini Reefer Wrack

Bardini Reefer Wrack

Dann kommen wir an dem 1982 nach einem Feuer gesunkenen Wrack Bardini Reefer vorbei. Der Mast und ein Teil des Decks schauen aus dem Wasser.

Da unser Haken in Bantry abgebrochen ist, setzt mich Thomas kurz in Castletownbere am Fischerpier ab, denn hier gibt es einen Bootszubehörladen.

Dunboy Haus

Dunboy Haus

Bald schon bin ich mit neuem Haken zurück und es geht das kurze Stück weiter zur Dunboy Bay, wo wir die Nacht ankern wollen. Das Dunboy Haus und die Berge bilden eine schöne Kulisse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s