Cherbourg – Saint Vaast, 29 sm

cherbourg seglerAm Steg gegenüber liegen die Yachten, die beim La Solitaire de Figaro mitgemacht haben, sie sind nunmehr am Zielort der 4. Etappe angekommen.

 

 

 

Waschküchenwetter

Waschküchenwetter

Mit anfangs 5-6 von hinten segeln wir mit 1. Reff im Groß und kommen dank Strömung gut voran, doch der Wind nimmt etwas. Als wir anlufen können, nehmen wir das Vorsegel mit dazu, doch der Wind nimmt noch auf 3 ab. Es nieselt immer noch, als wir in Saint Vaast ankommen. Ins Dock kommt man nur ca. 2,5 Std. vor und 3 Std. nach Hochwasser rein. Wir liegen hier sehr gut mit schönen Duschen, Internet, vielen Fischläden und einem Deli-Supermarkt. Wir kaufen Crevette und Baguette und kochen Nudeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s