Makkum Stavoren jetzt aber richtig

Wir wollten eigentlich nach Texel, dann nach Enkhuizen, doch letztlich richten wir uns nach dem Wind und segeln nach Stavoren. Wir haben einen Sonne-Wolken-Mix, doch Regen sehen wir zum Glück nur aus der Ferne. Wir beginnen mit einem Reff im Groß, schütten das aber bald aus und segeln am Wind bis vor die Hafeneinfahrt.

In Stavoren stellen wir fest, dass unsere Fischbude geschlossen hat und der Supermarkt umgezogen ist. Dafür hat die neue Schleuse auf. Sieht gar nicht nach Schleuse aus, so schick!

Auch auf dem Rückweg am Sonntag haben wir Gluck mit dem Wetter. Anna segelt mal wieder super am Wind und überholt fast alle 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s