Osthusvik – Lundsvagen, Hundvag

vor Stavanger

vor Stavanger

So wie es Gestern aufgehört hat, fängt es auch heute an, erst ist es diesig, dann kommt die Sonne raus, sobald bis uns eingecremt haben, verschwindet sie wieder und wir können uns wieder eine lange Hose anziehen. Wir fahren das kurze Stück in den uns von unserem Hotelfreund empfohlenen Hafen Lundsvagen. Dort erreichen wir nach einigen Problemen endlich doch am Samstag den Hafenmeister, denn wir wollen hier ja 6 Nächte das Schiff lassen, um Freunde in Sundal zu treffen, da hätten wir gerne eine Box anstatt am Gästesteg zu bleiben. Hier liegt man relativ gut im riesigen Hafen, Toiletten, Duschen, Internet gibt es nicht, uns wird netterweise eine Dusche aufgeschlossen. Wasser und Strom ist in jedoch in der günstigen Übernachtung enthalten (100 NOK – zahlbar in Briefkasten am Gästestegende). Thomas fährt mit dem Bordfahrrad das Auto aus Stavanger abholen (30 Min. Fahrt über Brücke), wir duschen, packen und säubern Anna vom Salz von Gestern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s