09.09.2017 Makkum – Enkhuizen (25,4 SM)

Unser Urlaub beginnt für Anna mit einer Wellnessbehandlung.

Die Brüder Buitenhuis reisen dafür extra an, wie es scheint, denn ein anderer Termin ist – jedenfalls vor uns – nicht da. Das Auskranen und Rumpf Abspritzen ist zwar nicht günstig, aber wohl angebracht. Wir mussten aufgrund neuer Regelungen, ein „ökologisch freundlicheres“ Antifouling auftragen und wir sind dieses Jahr nicht so viel gesegelt. Da hat sich einiger Bewuchs angesetzt.

Gleich vom Kran aus, geht es weiter in den Urlaub. Im Internet heißt es: „das wird die schlechteste Woche der Saison“. Unser Wetterprogramm stimmt dem zu. Also fahren wir nicht zu den holländischen Inseln sondern nach Enkhuizen. Wir treffen uns am nächsten Wochenende mit Freunden in Amsterdam, auf den Inseln hätten wir die Woche über wohl festgesessen.

Noch an der Tankstelle in Makkum treffen wir unsere ehemaligen Maxi-Nachbarn, Allegra, die wollen für eine Woche nach Terschelling. Hoffentlich liegen sie nicht im Päckchen bei dem angesagten Wind.

Unterwegs haben wir Sonne, Regen, dunkle Wolken mit viel Wind, Wolken ohne Wind, ein Gewitter neben uns, wir reffen das Groß, motoren zwischendurch und winken Lentezza, unseren aktuellen Nachbarn, die uns genau entgegen kommen.

 

170909_Clouds4

Regatta vor Enkhuizen, Wind gerade fast weg

 

In Enkhuizen angekommen scheint dann fast durchgehend die Sonne. Wir setzen uns ans Wasser und genießen auf der Terrasse des Vishandel van der Veen unsere Kibbeling mit Pommes, Frikandel und ein Hollandse Garnelen Brodje.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s