Inverness – Caledonian Canal, Muirtown

Nachdem wir die gerade mal 3 Jahre alte Marina in Inverness (mit Wasser, Strom, Diesel, leider aber nur Duschen und WC im Bauwagen) gegen 11 Uhr verlassen haben, geht es zur Sea lock, der Schleuse, die uns in den Kanal lässt. Unterwegs sehen wir nochmal die Delfine, diesmal wohl doch echte, die aber an uns nicht interessiert sind. Wir haben uns schon gewundert, dass der Typ im Hafen die ganzen Touristen veräppelt, mit seinem Dolphin-Tour-boot. Der Schleusenwärter ist super nett und erklärt uns alles ganz geduldig (für 162 Pfund). Gleich nach der 2. Schleuse, die bereits 3m hoch geht, ist schon der erste Hafen. Da es weiterhin regnet und eine Kanalfahrt bei Regen nicht so wirklich Spaß macht, entscheiden wir uns (erste Nacht im Preis mit drin) hier zu bleiben. Wir nutzen die Waschmaschine und Frauke verwandelt das Schiff in eine Wasch-Trocken-küche. Das Wetter soll Morgen besser werden und dann erwarten uns im Caledonischen Canal mit 61,16 km Lochs und 35,4 km Kanalverbindungen, 29 Schleusen und 10 Brücken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s