07.-09.07.2017 Makkum – Medemblik (21,6 SM)

Als wir bereits kurz nach dem Mittag in Makkum ankommen, weht kaum ein Lüftchen, also stärken wir uns erstmal bei Hoeks. Leckerbeck, Pommes und Frikandel.
Gegen 16 Uhr kommt etwas Wind kommt auf und so legen wir doch heute noch ab. Unterwegs entscheiden wir uns, nach Medemblick zu fahren, denn 60 Grad zum Wind(Nordwest 4, später 4-5, dann 3-4) läuft es mit Groß und Fock super. Beste Bedingungen zum Segeln. Es ist wenig los auf dem Ijsselmeer, keine Mücken, super Wind und überwiegend bedeckt, so dass wir uns bald eine Jacke über ziehen.
In Medemblick machen wir um 20 Uhr am Meldesteiger fest, denn der Hafenmeister hat schon Feierabend. Auch der Wind macht jetzt Feierabend, darf er ruhig, hat uns ja super bis hier her gebracht.

170707_Heineken

Am Sonntag fahren wir zurück. Wir müssen ja. Leider. Wir versuchen es erst, aber zum Segeln ist zu wenig Wind und so schmeißen wir nach einer Stunde den Motor an. Leider kommen dann auch bald die bösen Mücken und Eintagsfliegen. Das ganze Boot ist schwarz. Da vergeht uns die Lust auf Ankern und schwimmen. Lieber schnell in den Hafen und Boot abspülen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s