15./16.07.2017 Makkum – Stavoren

Laut unserem Wetterwelt-Programm ist nur heute früh Wind, also legen wir schon um 7:30 Uhr ab. Mit vollen Segeln können wir super bei Nordwest 4-5 und einem bewölkten Himmel vor dem Wind los segeln. Später kommt dann die Sonne raus und der Wind nimmt ab. Doch das haben wir ja eingeplant und können daher noch etwas anlufen. Mit halbem Wind kommen wir schon um 10 Uhr an. Wir frühstücken in Stavoren und sitzen später zum Sonnen im Cockpit.

Nachmittags drehen wir eine Runde durch den Ort und den Supermarkt, so dass wir uns schön lecker Sandwich an Bord zubereiten können.

170715_Stavoren

Stavoren

Am Sonntag geht es Mittags zurück, nachdem es aufgehört hat zu nieseln, kommt sogar kurz die Sonne raus. Wir haben erst 3-4 und später 5. Da es sich im Hafen (was ja eigentlich in Stavoren immer so ist) schlimmer anhört als es dann tatsächlich ist, haben wir gleich ein Reff eingebunden, dafür sind wir schön aufrecht und später brauchen wir das Reff auch, denn dann kommen stärkere Böen, die Thomas am Ruder gut ausmanövriert. Wir können schön segeln und sind recht schnell wieder in Makkum. Leider werden ganz zum Schluss nochmal die Segel nass (müssen wir im Hafen trocknen, bevor wir fahren).

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s